Firma E. Lamprecht - Bremsscheiben-Plan-/Parallelschleifen
Impressum

Leistungen - Was ist machbar?

 
Bremsscheiben müssen im Betrieb mit 
geradezu höllischen Temperaturwechseln 
fertigwerden. 

Kommen dann noch ein paar ungünstige 
Faktoren zusammen, z.B. Spritzwasser 
auf die 500 Grad heiße Scheibe, dann ist 
es u.U. schon passiert: ein knapper Zehntel 
Millimeter Verzug oder partiell veränderte 
Oberflächenstruktur, und schon ist aus der 
präzisen Bremse ein "Rubbeleisen" geworden, 
mit dem man am liebsten gar nicht mehr 
bremsen würde...

Da müßte jetzt eigentlich eine neue Scheibe her. Aber drei- bis vierhundert Euro für ein Stück 
Grauguß - bei japanischen Motorrädern keineswegs eine Seltenheit - muß das sein? 

Nein! Die Alternative lautet: Planschleifen der Scheibe. Voraussetzung hierfür ist allerdings, 
daß die Scheibe noch ein paar Zehntel Millimeter von ihrer Verschleißgrenze entfernt ist 
(leicht zu kontrollieren: Verschleißgrenze ist auf allen Scheiben als "MIN TH" oder "Minimum 
Thickness" eingeschlagen). 
.

Während PKW-Bremsscheiben einfach abgedreht werden können, müssen Motorradbremsscheiben 
(aufgrund ihrer Bauart, Materialbeschaffenheit und -stärke) ebenso wie alle gelochten, genuteten 
oder geschlitzten Scheiben grundsätzlich parallelgeschliffen werden.
.
 
Wir überprüfen angelieferte Bremsscheiben vor jeder Bearbeitung auf Materialstärke, Verzug und 
Parallelität. 

Die Bearbeitungsdauer liegt normalerweise bei 1-3 Werktagen, zzgl. Postlaufzeiten.

 
 
Zurück zur Hauptseite Was kostet wieviel? Wie erreichen Sie uns?

Stand: 05.02.2005 - Inhalt: